Kanzlei Veith · Duis

Eppinkstr. 165 - 165a
46535 Dinslaken
Tel: 02064 4124 - 0
Fax: 02064 4124 - 25

info@kanzlei-veith-duis.de

www.kanzlei-veith-duis.de

Kontakt
Telefonische Beratung: 02064 4124 - 0

Kanzlei Veith Duis - ein starkes Team am NiederrheinÜber uns

Investitionsabzugsbetrag

geltend machen im Anschluss an Außenprüfung zur Kompensation von Gewinnerhöhungen

BFH, Urt. v. 23.03.2016, IV R 9/14, StBdirekt-Nr. 016298

Die Gewährung eines Investitionsabzugsbetrags ist nicht deshalb ausgeschlossen, weil der Steuerpflichtige die Begünstigung im Anschluss an eine Außenprüfung zur Kompensation der von dieser ermittelten Gewinnerhöhungen geltend macht (entgegen BMF-Schreiben vom 20.11.2013 IV C 6-S 2139-b/07/10002, 2013/1044077, BStBL I 2013, 1493, Rz. 26).

Anmerkung:

Die Klägerin (GbR) beantragte nach einer Betriebsprüfung die Berücksichtigung eines IABs im Wirtschaftsjahr 2009/2010 für den in 2011 angeschafften Schlepper. Das FA lehnte das ab und begründete es mit dem fehlenden Finanzierungszusammenhang.

Das FG gab der Klage statt. Der BFH hob das Urteil auf und verwies die Sache an das FG zurück. Der BFH konnte anhand der getroffenen Feststellung des Finanzgerichts nicht abschließend entscheiden. Das FG muss daher feststellen, ob eine Investitionsabsicht für das Jahr der Antragstellung bestanden hat. Das FG durfte diesen nicht unterstellen. Der BFH stellt weiter fest, dass ein Finanzierungszusammenhang weder in objektiver noch subjektiver Weise vorhanden sein muss.